CO2-Bilanzierung im Gesundheitswesen

Klimabilanz einfach und schnell erstellen

Die Bundesregierung hat klare Ziele gesetzt: bis 2045 will Deutschland die Treibhausgasneutralität erreichen. Die CO2-Bilanzierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Sie ermöglicht es Unternehmen, ihre Treibhausgasemissionen zu messen, zu überwachen und zu reduzieren. Zusammen mit unserem Partner VERSO machen wir den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens mithilfe eines CO2-Rechners transparent.

 

Durch das Erstellen der Klimabilanz zeigen Sie Ihr…

mehr lesen

Die Bundesregierung hat klare Ziele gesetzt: bis 2045 will Deutschland die Treibhausgasneutralität erreichen. Die CO2-Bilanzierung spielt dabei eine entscheidende Rolle. Sie ermöglicht es Unternehmen, ihre Treibhausgasemissionen zu messen, zu überwachen und zu reduzieren. Zusammen mit unserem Partner VERSO machen wir den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens mithilfe eines CO2-Rechners transparent.

 

Durch das Erstellen der Klimabilanz zeigen Sie Ihr Engagement für Nachhaltigkeit und stärken so das Image Ihres Unternehmens. Die CO2-Bilanzierung ermöglicht es Unternehmen, ineffiziente Prozesse zu identifizieren und Energieeinsparpotenziale zu erkennen. Dadurch können Kosten gesenkt und gleichzeitig die Umweltleistungen verbessert werden. Der Gesundheitssektor trägt maßgeblich zu den Treibhausgasemissionen bei. Gerade deswegen ist es für Krankenhäuser, Rehakliniken, Senioren- und Pflegeheime und weitere Unternehmen der Branche besonders wichtig, Einsparpotenziale zu identifizieren und langfristig ihre Emissionen zu reduzieren.

schließen

CO2-Bilanzierung auf einen Blick

Mithilfe der Software berechnen Sie Ihren CO2-Fußabdruck einfach und schnell. Scope 1, 2 und 3 werden dabei ganzheitlich betrachtet.

Die intuitiv bedienbare Oberfläche führt Sie sukzessive durch die Bilanzierung. Diese ist nach dem anerkannten Standard des Green House Gas Protocol aufgebaut.

Alle relevanten Klimadaten befinden sich an einem Ort und sind für Sie visuell aufbereitet.

Ihre Treibhausgasemissionen können Sie direkt per Klick über ausgewählte Projekte kompensieren, um netto-klimaneutral zu werden.

Auf Wunsch ist ein fachlicher und technischer Support durch PEG und VERSO möglich.

Ihre Klimabilanz lässt sich einfach in Ihren CSR-Bericht integrieren.

Ihre Vorteile mit PEG und VERSO

Klimabilanz erstellen und Emissionen kompensieren
Schritt für Schritt zum netto-klimaneutralen Unternehmen werden
Expertenwissen von VERSO mit 10+ CSR-Erfahrung und PEG mit 50+ Jahren Erfahrung im Gesundheitswesen

Erstellen Sie zusätzlich Ihren CSR-Bericht

Neben dem CO2-Rechner bietet Ihnen die Software unseres Partners auch die Möglichkeit einfach und schnell Ihren Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen. Gerade wegen der bevorstehenden Verpflichtung zur Erstellung des CSR-Berichts einiger Unternehmen wird dieses Thema immer wichtiger. Nutzen Sie die Möglichkeit und erstellen Sie mit der PEG und VERSO Ihre Klimabilanz und den Nachhaltigkeitsbericht mit nur einer Software. Hier erfahren Sie mehr zum CSR-Bericht.

Häufig gestellte Fragen

Wie wird mein Unternehmen klimaneutral?

Im ersten Schritt erstellen Sie Ihre CO2-Bilanz. Anhand dieser wird sichtbar, in welchen Bereichen Ihr Unternehmen die meisten Treibhausgase verursacht. Anschließend entwickeln Sie Maßnahmen, um die CO2-Emissionen zu reduzieren. Die zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht reduzierbaren Emissionen können Sie mithilfe von Klimaschutzprojekten ausgleichen. Damit werden Sie zum netto-klimaneutralen Unternehmen.

Wofür erstelle ich eine Klimabilanz für mein Unternehmen?

Die Berechnung des CO2-Fußabdrucks ist für jedes Unternehmen sinnvoll. Sie sorgt für Transparenz extern und intern. Anhand der CO2-Bilanz können Sie Strategien und Maßnahmen entwickeln, um künftig weniger Treibhausgase auszustoßen. Hierdurch ergibt sich ein Mehrwert für die Umwelt und Sie senken Ihre Kosten.

Welche Daten benötige ich zur Erstellung der Klimabilanz?

Zur Erstellung Ihrer Klimabilanz benötigen Sie für jedes Jahr verschiedene Daten aus den Scopes 1, 2 und 3. Nachfolgend sind einige Daten dargestellt:

 

Daten aus Scope 1: Stationäre Verbrennung, Kraftstoffverbrauch und Emissionen der Fahrzeugflotte, Kältemittel

 

Daten aus Scope 2: Energieverbrauch aus externen Quellen (z.B. Stromverbrauch und Emissionsdaten des Energielieferanten), Fernwärme

 

Daten aus Scope 3: Beschaffungsdaten (z. B. Papier, Wasser, Verpflegung, Elektronik, etc.), Transport und Logistikdaten im Zusammenhang mit der Lieferkette, Ausgangslogistik, Abfall, Mitarbeitermobilität, Dienstreisen, weitere Emissionen aus geschäftlichen Aktivitäten