Pressemitteilungen

Vision trifft Lösung

  • Theorie, Lösungsangebot und praktische Umsetzung zeigen Gesundheitseinrichtungen den Weg von der Vision zur Lösung in allen Dimensionen der Nachhaltigkeit.
  • 18 namhafte Referentinnen und Referenten, 16 Lösungsanbieter und damit insgesamt ca. 110 Akteurinnen und Akteure des Gesundheitswesens nutzen die Gelegenheit zu Wissens- und Netzwerkbildung sowie Erfahrungsaustausch.

München, 14. Juni 2024: 2021 hat die P.E.G. eG das Fachsymposium zur Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen ins Leben gerufen. Die Veranstaltung ist eine von vielen Maßnahmen, mit denen die Einkaufsgenossenschaft ihre Mission verfolgt, Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen auf ihrem Weg zu umweltbewusstem effizientem Wirtschaften, nachhaltiger Beschaffung und Klimaneutralität zu begleiten.

 

In den Design Offices Nürnberg zeigen am 18. Juni 2024 zum dritten Mal in Folge Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Technik sowie namhafte Referenten und Industriepartner auf, wie das Gesundheitswesen nachhaltiger gestaltet werden kann. Impulsvorträge, eine Podiumsdiskussion und Best-Practice-Beiträge vermitteln konkrete Lösungsansätze für Einrichtungen der Gesundheitsbranche. „Wir wollen praxisnah Impulse geben zur Umsetzung im eigenen Unternehmen und die entscheidenden Akteurinnen und Akteure aus verschiedenen Bereichen miteinander ins Gespräch bringen, damit sie voneinander profitieren“, sagt Jens Leveringhaus, Vorstandsvorsitzender der P.E.G. eG, Initiator der Green Health-Initiative ‚PEGreen‘ und Mitherausgeber des praxisnahen Ratgebers ‚Green Health‘. Ein Quiz mit Preisen, die zur Förderung der Nachhaltigkeit in Gesundheitseinrichtungen beitragen, soll Anreize schaffen.

 

Das Fachsymposium zur Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen richtet sich insbesondere an die kaufmännischen und technischen Leitungen von Gesundheits- und Pflege-Einrichtungen, den Einkauf sowie an Nachhaltigkeitsbeauftragte.

Vision trifft Lösung

Das Motto ist Programm: Das Fachsymposium bespielt alle drei Dimensionen der Nachhaltigkeit. Während sich Reden und Best-Practice-Beiträge um die ökonomischen und ökologischen Aspekte drehen, streift Keynote Speaker Anselm Bilgri mit seinem Vortrag ‚Der Mensch im Fokus – Ein Führungskonzept für nachhaltigen Unternehmenserfolg‘ die soziale Komponente. Gerade jetzt, da Gesundheitseinrichtungen von Kostendruck und Fachkräftemangel getrieben sind, zeigt sich deutlich, dass der Mensch der wesentliche Faktor im System ist. Anselm Bilgri berichtet unter anderem aus seiner persönlichen Erfahrung als Benediktinermönch, Wirtschaftsleiter und Prior von Kloster Andechs und einem jahrhundertealten Konzept der europäischen Kulturgeschichte.

 

Zuvor dreht sich alles um Ökologie und Ökonomie: Dr. Silke Bustamante, Professorin für Unternehmensführung und als Vizepräsidentin der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin verantwortlich für das Ressort Nachhaltigkeit, eröffnet mit ihrem Vortrag das Symposium. Sie berichtet über die Ergebnisse des wissenschaftlichen ‚Projekts KlinKe – Klimaneutrale Sekundärprozesse im Krankenhaus‘, in dem sie unter anderem Einsparpotenziale und Maßnahmen darstellt.

 

Über ‚Erkenntnisse aus der diesjährigen WeACT Con für 2025‘ sprechen Yvonne Sieler, zuständig für Health Policy der Chiesi GmbH und Projektleiterin der WeACT Con, sowie Sophia Wagner, Politik- und Strategieberaterin am iX – Institut für Gesundheitssystem-Entwicklung.

 

Die politische Sicht auf das Thema Nachhaltigkeit im Gesundheitswesen diskutieren die Vorrednerinnen im Anschluss gemeinsam in einer Podiumsdiskussion mit Dr. Maximilian Jungmann, CEO der Strategieberatung für Nachhaltigkeit Momentum Novum, Thomas Gallmann, Mitglied des Vorstands der PEG und Jens Leveringhaus.

 

Die folgenden Parallelsessions beleuchten jeweils von der Theorie über die Lösung bis hin zur praktischen Umsetzung die Themenfelder Kreislaufwirtschaft, nachhaltige Beschaffung und Logistik, nachhaltiges Verpflegungsmanagement, Regulatorik, Energieeffizienz und Softwarelösungen für Nachhaltigkeitsthemen.

 

Begleitet wird das Fachsymposium von 16 Ausstellern aus der Industrie, die das Portfolio der PEG sowie der PEG Akademie im Bereich Nachhaltigkeit mit Leistungen, Projekten und Visionen ergänzen.

Über die P.E.G. eG

Als erste Einkaufsgenossenschaft für Kliniken, Gesundheits- und Sozialeinrichtungen auf dem deutschen Gesundheitsmarkt blickt die PEG auf mehr als 50 Jahre Erfahrung zurück. Mit Sitz in München zählt sie rund 600 Anteilseigner und betreut mehr als 3.200 Mitglieder, darunter Einrichtungen aus den Bereichen Akut, Reha, Senioren und Pflege sowie Teil- und Nichtstationärer Markt.

 

Seit dem Start der Green Health-Initiative „PEGreen“ im Jahr 2021 richtet die PEG ihr Handeln kontinuierlich auf Nachhaltigkeit aus: Mit Know-how in den Bereichen Einkauf, Technik, Verpflegungs- und Nachhaltigkeitsmanagement sowie der Fort- & Weiterbildung begleitet sie Gesundheits- und Sozialeinrichtungen ganzheitlich und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten auf ihrem Weg zu mehr umweltbewusstem Handeln und Klimaneutralität.

Pressemitteilung herunterladen

​​​​​​​